Marktgeflüster: Großer Verfall am kleinen Verfall!

Am heutigen kleinen Verfallstag erleidet der Dax gewissermaßen einen großen Verfall! Gestern mit der “unterlassenen Hilfeleistung” von Mario Draghi und dem damit verbundenen Anstieg des Euro wurde die Voraussetzung geschaffen, als der Dax schon vor den relevanten Widerstandsmarken wieder nach unten abdrehte. Heute dann nach dem Bericht des “Spiegel” über Absprachen zwischen den deutschen Autokonzernen

DAX: Die Lage spitzt sich zu

Mit der gestrigen EZB-Sitzung fällt ein wichtiger Unsicherheitsfaktor nun weg. Spätestens wenn auch der heutige kleine Verfall an den Terminmärkten gemeistert ist, dürfte sich der weitere Weg beim DAX deutlicher herauskristallisieren. Die jüngsten Signale geben allerdings nur wenig Grund zur Hoffnung.

Videoausblick: Tag der Wahrheit!

Gestern mit der Pressekonferenz von Mario Draghi ein Großereignis, heute so gut wie nichts auf dem Kalender: gerade an solchen Tagen zeigt sich meist die innere Taktung eines Marktes, in diesem Fall des Dax. Gestern noch unentschlossene Reaktionen auf die Aussagen Draghis: Staatsanleihen konzentrierten sich auf die Botschaft, dass die Geldpolitik der EZB weiter unterstützend bleibe, der Euro dagegen

DAX: 75-Prozent-Gewinnchance am EZB-Tag

Selbst unter der Lupe betrachtet bewegte sich der Deutsche Aktienindex zur Wochenmitte kaum von der Stelle. Wie erwartet blieben viele Anleger vor der heutigen Sitzung der Europäischen Zentralbank in Deckung. Zudem befindet sich der Markt weiterhin in einer angespannten Lage, der DAX darf sich keinen Schwächeanfall mehr erlauben. Von Franz-Georg…

Videoausblick: Das Gespenst hinter Draghi!

Nach wie vor bleibt die Frage, was eigentlich mit dem Dax los ist! Die US-Indizes allesamt gestern wieder mit neuen Allzeithochs – und der Dax kommt wieder einmal kaum vom Fleck. Vielleicht ist das ein “gespenstisches” Phänomen, das wir 2013 in den USA gesehen hatten: das sogenannte “Taper Tantrum” – also die damalige Ankündigung der Fed, ihr QE schrittweise zurück zu fahren. Hat Draghi kürzlich

Marktgeflüster: Kaninchen vor der Schlange!

Der Dax handelt nach wie vor wie das Kaninchen vor der Schlange, und das obwohl der Euro heute leicht schwächelt. Während die US-Indizes (S&P500, Nasdaq) nach starken Zahlen von Morgan Stanley sowie sehr guten US-Immobiliendaten neue Allzeithochs erreichen, kommt der Dax einmal mehr nicht vom Fleck. Gibt Mario Draghi morgen den Startschuß für die Rally, in dem er den Euro-Bullen Einhalt gebietet

DAX: Was Anleger vor der EZB-Sitzung am Donnerstag tun sollten

Mit den Verlusten in den vergangenen Tagen hat sich die Ausgangslage für den DAX weiter zugespitzt. Während im übergeordneten, langfristigen Bereich der Aufwärtstrend noch intakt ist, zeigt vor allem die Analyse der kurzfristigen Perspektive vermehrt Warnsignale. Bereits heute könnte eine Vorentscheidung fallen. Im Fokus der Anleger steht die…