Dax-Chartanalyse: Der Abwärtstrend ist vorbei – wie es jetzt weitergeht

Der Deutsche Aktienindex sieht technisch aktuell viel besser aus als noch vor wenigen Wochen. Eine Ursache dafür ist das Ende des bisherigen Abwärtstrends. Doch dies bedeutet nicht, dass nun automatisch eine Aufwärtsbewegung folgt. Anleger sollten bei einer Pause der Erholung daher genau hinschauen. Von Andreas Büchler

Die jetzt erreichte Wendezone um 12.460/12.500 (gelb) löste eine kleinere Konsolidierung beim DAX aus, ohne dass der Markt dabei allerdings wieder unter seinen Monatsdurchschnitt (blau) zurückgefallen wäre. Gewinnmitnahmen bis deutlich unter diesen aktuell um 12.200 verlaufenden Mittelwert wären ein erneutes Schwächesignal. Zwar ist der Index aus dem bislang gültigen, fallenden Kurskanal (schwarz) nach oben ausgebrochen, aber ein einzelnes positives Signal ist nicht genug um auf einen nachhaltigen Richtungswechsel zu spekulieren.

Erst wenn der DAX auch noch oberhalb der 12.500er-Marke gekauft wird, bessert sich die kurzfristige Prognose und die nächste Etappe eines Anstiegs bis etwa 12.600/12.715 sollte folgen. Im Idealfall wäre dann sogar ein Plus bis in den Bereich um 12.900 denkbar. Vorerst bleibt jedoch die bereits bewährte Bodenbildungszone um 11.725/11.830 nach wie vor das nächste Kursziel auf längere Sicht.

Unterstützungen und Widerstände

Chartmarken Niveau Typ Stärke
Widerstand 2 12.600/12.715 200-Tage-Durchschnitt / horizontal mittel
Widerstand 1 12.460/12.500 Abwärtstrend/horizontal mittel
Unterstützung 1 12.220/td> Monatsdurchschnitt schwach
Unterstützung 2 11.725/11.830 horizontal, Abwärtstrend stark

Trading-Ideen

Trading-Idee für steigende Kurse Trading-Idee für fallende Kurse
Basiswert DAX Basiswert DAX
Produktvorstellung Turbo Long Produktvorstellung Turbo Short
WKN MF7138 WKN MF70EP
Emittent Morgan Stanley Emittent Morgan Stanley
Laufzeit 21.12.2018 Laufzeit 21.12.2018
Basispreis 10.780 Basispreis 13.360
Knock-Out-Schwelle 10.780 Knock-Out-Schwelle 13. 360
Hebel 9 Hebel 9
Kurs in EUR 13,4 Kurs in EUR 13,1

Weitere Links:

Bildquelle: Finanzen Verlag, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.