Dax-Chartanalyse: Kommt da die nächste Kaufwelle?

Der Deutsche Aktienindex zeigt Anzeichen einer Aufwärtstendenz. Doch ob aus dieser kurzfristigen Erholung ein neuer, nachhaltiger Trend wird, ist zum Wochenauftakt noch unklar. Ebenso könnte sich ein Seitwärts- oder neuer Abwärtstrend ausbilden. Anleger müssen daher bestimmte Kursmarken genau im Auge behalten. Von Andres Büchler

Der Markt zeigte seit der zweiten Septemberwoche eine klar erkennbare Stärke, und verließ sogar den davor richtungsweisenden Abwärtstrend. Zuletzt wurde der DAX jedoch um 12.460/12.500 wieder verstärkt abverkauft (gelb) – dieses Areal dürfte daher auch in den kommenden Handelstagen eine gute Indikatorfunktion besitzen: Hält die Nachfrage auch darüber hinaus an, ist Luft bis in den Bereich 12.600/12.840. Dort dürfte es durch den 200-Tage-Durchschnitt (violett) und eine horizontale Wendezone wieder zu Abgabedruck kommen.

Mittelfristig wäre sogar das jüngste Hoch an der 13.200er-Marke in Reichweite, wenn der DAX sich über die 12.840er-Marke erholen kann. Doch im ersten Anlauf dürfte dies kaum gelingen. Angesichts der Serie fallender Zwischenhochpunkte dürften viele Marktteilnehmer noch – zurecht – skeptisch sein. Vermutlich ist schon um 12.460 die nächste längere Atempause fällig, die vorerst jedoch nicht unter 12.120/12.190 führen sollte. Erst ein Einbruch darunter wäre der Startschuss für weitere Verkäufe, zwischen diesen Marken ist der Index dagegen als neutral zu bewerten.

Unterstützungen und Widerstände

Chartmarken Niveau Typ Stärke
Widerstand 2 12.600/12.840 200-Tage-Durchschnitt / horizontal mittel
Widerstand 1 12.460/12.500 Abwärtstrend/horizontal mittel
Unterstützung 1 12.120/12.190/td> Monatsdurchschnitt/horizontal schwach
Unterstützung 2 11.725/11.830 horizontal, Abwärtstrend stark

Trading-Ideen

Trading-Idee für steigende Kurse Trading-Idee für fallende Kurse
Basiswert DAX Basiswert DAX
Produktvorstellung Turbo Long Produktvorstellung Turbo Short
WKN MF7138 WKN MF70EP
Emittent Morgan Stanley Emittent Morgan Stanley
Laufzeit 21.12.2018 Laufzeit 21.12.2018
Basispreis 10.780 Basispreis 13.360
Knock-Out-Schwelle 10.780 Knock-Out-Schwelle 13. 360
Hebel 9 Hebel 9
Kurs in EUR 13,4 Kurs in EUR 13,1

Bildquelle: Finanzen Verlag, BO, BO

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.